Zweite Folge der Podcast-Reihe online - Mehr Sichtbarkeit für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Diesmal geht es um ein Hilfe-Angebot für drogenkonsumierende Schwangere

Unter www.was-mich-stark-macht.de/podcast ist seit März 2022 eine neue Podcast-Reihe zu finden, die sich an suchtbelastete Familien mit Kindern und ihre Unterstützer wendet. Ging es im ersten Teil des Audio-Programms um Familienzusammenhalt, so widmet sich die zweite Folge der Hilfe für drogenkonsumierende Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch.

Darin kommt Dr. Benjamin Weber, Psychiater am Universitätsklinikum Dresden, zu Wort. Er stellt das Angebot „Mama, denk an mich“ vor. Dabei handelt es sich um ein Projekt des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden, bei dem die Kliniken für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, für Kinder- und Jugendmedizin sowie für Psychiatrie und Psychotherapie eng zusammenarbeiten. Ziel ist es, abhängigen angehenden Müttern, aber auch Vätern, eine Perspektive für ein suchtfreies Familienleben zu ermöglichen.

Im Podcast erläutert der Arzt die Auswirkungen des mütterlichen Drogenkonsums während der Schwangerschaft auf die noch ungeborenen Kinder, die Therapiebausteine des Angebotes, die Zugangswege und wie die Frauen sich anmelden können. Denn, so seine Botschaft, niemand soll sich wegen seiner Suchterkrankung schämen oder isolieren. Hierfür gibt es Therapien wie für andere Erkrankungen auch. Nur zählt jede Woche, ja jeder Tag, der in der Schwangerschaft abstinent erfolgt.

Weitere speziell auf den Interessentenkreis zugeschnittene Podcast-Folgen gibt es aller zwei Monate. Sie werden von der Radebeuler Sozialprojekte gGmbH in Kooperation mit dem Dresdner Amt für Gesundheit und Prävention vorbereitet. Es kommen Kinder, Jugendliche, Eltern, Fachkräfte aus Sozialwesen und Medizin zu Wort. Insgesamt werden in Dresden vier COA-Aktionsjahre (COA – children of addicts) durch das GKV-Bündnis für Gesundheit gefördert.

Den Podcast gibt es auch auf diesen Plattformen: Apple Podcast, Deezer, Spotify.

Im Rahmen der diesjährigen COA-Aktionswoche organisierte der Jugendhilfeträger Radebeuler Sozialprojekte gGmbH für den 12. Februar eine Waldrallye in der Dresdner Heide. Impressionen zur Waldrallye gibt es << hier >>.

Die Aktion wird durch das GKV-Bündnis gefördert. Das GKV-Bündnis für Gesundheit ist eine gemeinsame Initiative der gesetzlichen Krankenkassen zur Weiterentwicklung und Umsetzung von Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten. Das Bündnis fördert dabei u. a. Strukturaufbau und Vernetzungsprozesse, die Entwicklung und Erprobung gesundheitsfördernder Konzepte, insbesondere für sozial und gesundheitlich benachteiligte Zielgruppen, sowie Maßnahmen zur Qualitätssicherung und wissenschaftlichen Evaluation. Der GKV-Spitzenverband hat gemäß § 20a Abs. 3 und 4 SGB V die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung damit beauftragt, die Aufgaben des GKV-Bündnisses für Gesundheit mit Mitteln der Krankenkassen umzusetzen. www.gkv-buendnis.de

NEWS

Teamtag unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Cleanen Wohnprojektes ...mehr

Lunchtime-Interview über die COA-Aktionsjahre online ...mehr

Filmbrunch in der Filmgalerie Phase IV ...mehr

Neue Folge des COA-Podcast online - Mehr Sichtbarkeit für Kinder aus suchtbelasteten Familien ...mehr

© Radebeuler Sozialprojekte gGmbH 2021
© Radebeuler Sozialprojekte gGmbH 2021

STANDORTE

Dresden Meissen Pulsnitz Priestewitz Friedewald Kamenz „Bautzen“