Waldkindergarten – was ist das?

Geschichte

Die Idee des Waldkindergartens stammt ursprünglich aus Dänemark, seit etwa 18 Jahren gibt es ihn auch in Deutschland – inzwischen mehr als 1.000 mal im gesamten Bundesgebiet.

Konzept

Im Waldkindergarten wird eine spielerische Annäherung an die Natur gewährleistet und ökologische Früherziehung geleistet. Der tägliche Aufenthalt in der freien Natur unterstützt eine positive Entwicklung der kindlichen Motorik und Wahrnehmung in den Bereichen Grob- und Feinmotorik, Koordination, taktiler Wahrnehmung und Selbstwahrnehmung.

Ausführliche Informationen können Sie in unserer Konzeption nachlesen.

Weitere Ziele:

  • Förderung des Sozialverhaltens durch Interaktion in der Gruppe und z. B. Rücksichtnahme auf kleinere Kinder
  • Förderung der Kreativität durch Verwendung von Naturmaterialien
  • Förderung des Selbstbewusstseins
  • Förderung der Lernbereitschaft
  • Förderung der Sprachentwicklung

Für größere Kinder kommt auch die Vorbereitung auf die Schule nicht zu kurz. Fähigkeiten, welche die Schulreife ausmachen, können im Waldkindergarten in hervorragender Weise spielerisch erworben werden. Darüber hinaus bieten wir auch spezielle Inhalte wie z.B. Mathematik und Sprachen an.

NEWS

Sommer, Sonne und die Rauensteine ...mehr

Impressionen der Abschlussfahrt nach Tuttlingen ...mehr

Guck mal wer da hämmert - Bauarbeiten in der Waltherstraße ...mehr

Abschlussfest der Tagesgruppe auf dem Kinder- und Jugendbauernhof Nickern ...mehr

© Radebeuler Sozialprojekte gGmbH 2020
© Radebeuler Sozialprojekte gGmbH 2020

STANDORTE

Dresden Meissen Pulsnitz Priestewitz Friedewald Kamenz