Soziale Arbeit in Zeiten der Coronakrise

Wie steht es eigentlich um die Soziale Arbeit in Zeiten des Coronavirus? Social Distancing ist für die Soziale Arbeit nicht anwendbar, denn die tägliche Arbeit eines sozialen Trägers funktioniert nicht im Home-Office. Unsere Arbeit zeichnet sich durch den direkten Kontakt mit Menschen aus. Trotz der Coronakrise sind unsere Kolleginnen und Kollegen der Radebeuler Sozialprojekte gGmbH weiterhin engagiert und unermüdlich für unsere Klientinnen und Klienten im Einsatz. In Zeiten der Corona-Pandemie und täglich steigender Fallzahlen versuchen wir, unsere Arbeit trotzdem aufrecht zu erhalten. Denn besonders in dieser Krise benötigen unsere Klientinnen und Klienten die Unterstützung und Hilfen durch unsere ambulanten und stationären Teams. Wir können nicht anders als weitermachen, denn Soziale Arbeit ist systemrelevant und hilft Menschen in besonders schwierigen Lebenssituationen.

NEWS

Tag der offenen Tür in der Suchtberatungsstelle Riesa  ...mehr

Mit Medienbildung die digitale Welt sicher und kreativ erkunden  ...mehr

Neuer COA-Podcast zum Thema Resilienz bei Kindern aus suchtbelasteten Familien  ...mehr

© Radebeuler Sozialprojekte gGmbH 2021
© Radebeuler Sozialprojekte gGmbH 2021

STANDORTE

Dresden Meissen Pulsnitz Priestewitz Friedewald Kamenz „Bautzen“