Frisches Gemüse vom Hof Dallwitz

Klientinnen und Klienten im Arbeitsmodus

Auch bei hohen Temperaturen herrscht in Priestewitz Aktivität. In den letzten Arbeitstherapiestunden haben wir zwei Drittel des Weges vollendet. Mit Muskelkraft und Fleiß haben die Klientinnen und Klienten gemeinsam mit dem Pädagogen-Team festgetretene Steine aus dem Gewächshausweg gehackt, gesiebt und mit der Schubkarre abtransportiert. Einige haben dabei ihre Fähigkeiten im Umgang mit der Spitzhacke entdeckt und gelernt, wie voll eine Schubkarre mit Steinen sein darf, bevor man auch als junger starker Mann damit an körperliche Grenzen kommt. Auch die Sitzgelegenheiten glänzen wieder, nachdem sie abgeschliffen und neu lasiert wurden. Eine willkommene Abwechslung in der Arbeitstherapie, denn allzu oft heißt es Unkraut jäten, bevor man die Pflanzen vor lauter Wildwuchs nichts mehr sieht.  

Auch während die Klientinnen und Klienten auf Ferienfahrt in Tuttlingen sind, herrscht kein Stillstand. Die Tagesgruppe besucht den Hof Dallwitz für drei Tage, um ein bisschen Dorfleben zu genießen. Außerdem wollen die Zucchinis, Kürbisse, Gurken, Auberginen, Tomaten, Paprika, Salatköpfe, die Kräuterschnecke, die Kartoffeln, Kohlrabis und Radieschen nicht vergessen werden. Tägliches Gießen ist Pflicht bei diesen hochsommerlichen Temperaturen. Wir freuen uns auf eine reiche Ernte. Trotz der Hitze halten unsere Pflanzen bisher gut durch. Wer im Herbst Interesse an ein paar Kürbissen hat, kann sich gern auf dem Hof bei melden. Ganz bestimmt gibt es etwas abzugeben.

NEWS

Sommerimpressionen der stationären Jugendhilfe in Priestewitz - Hof Dallwitz ...mehr

Neue Podcastfolge für mehr Sichtbarkeit von Kindern aus suchtbelasteten Familien ...mehr

Teamtag unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Cleanen Wohnprojektes ...mehr

© Radebeuler Sozialprojekte gGmbH 2021
© Radebeuler Sozialprojekte gGmbH 2021

STANDORTE

Dresden Meissen Pulsnitz Priestewitz Friedewald Kamenz „Bautzen“